Über mich

I am playing

Mein Name ist Benedikt Morschheuser und ich habe Diplom-Wirtschaftsingenieurwesen an der Uni Karlsruhe (Karlsruher Institut für Technologie – KIT) studiert. Neben meinem Studium führte ich über 10 Jahre eine erfolgreiche One-Man-Werbeagentur (BMo-design.de) und interessiere mich für innovative Geschäftsmodelle, digitalen Trends und Mensch-Computer-Interaktion. In meinem Praktikum 2010 bei der Frima Namics in Zürich habe ich das erste Mal von „Gamification“ erfahren und war als Brett- und Computerspiele-Fan sofort davon begeistert.

Als es in meinem Studium darum ging ein Diplomarbeitsthema zu finden war der Entschluss klar – ich möchte etwas zu diesem neuen Trend „Gamification“ schreiben. Bewaffnet mit dem Buch von Gabe Zichermann bin ich auf die Suche nach einem Professor und einem Thema gegangen. Beim Forschungszentrum Informatik (FZI) in Karlsruhe hatte ich Glück und konnte bei Verónica Rivera-Pelayo, Dr. Valentin Zacharias und Professor Rudi Studer mich im Rahmen des EU-Projects MIRROR – „Reflective Learning at Work“ mit dem Thema „Gamification Motivationstechniken zur Unterstützung von Quantified Self“ beschäftigen.

Auf dieser Webseite, stelle ich ein Ausschnitt meiner Forschungsergebnisse dar und liefere einen wissenschaftlich aufbereiteten, aber relativ einfach zu verstehenden Einstieg in das Thema Gamification. Ich wünsche viel Spaß beim Lesen und freue mich über Anregungen und Kommentare.

Sie haben Interesse an den Ergebnissen meiner Abschlussarbeit – „Gamification Motivationstechniken zur Unterstützung von Quantified Self” -, dann schrieben Sie mir doch einfach eine Mail.